Neuigkeiten Corona Virus

Neuigkeiten Corona Virus MedoPolo Internationales PJ und Famulaturprogramm: In Bezug auf den aktuellen Ausbruch des COVID-19 (Novel Coronavirus) in Wuhan und der Provinz Hubei bieten wir unseren Studenten hier eine Informationsquelle zum aktuellen Status.

Aktuelles: Als Antwort auf die Corona Krise weltweit haben wir einen englischsprachigen E-learning Kurs: Corona Virus: Basic Course online gestellt.
Die Lernziele dieses Kurses sind:
– Informationen über SARS-CoV-2
– Information über COVID-19
– Information zu dem empfohlenen Gebrauch der persönlichen Schutzausrüstung (PSA)
– Information zu den Besonderheiten im Atemwegsmanagement
– Information zu den Grundlagen der Beatmung
– Information zu ethischen Aspekten / Team Aspekte (Soft Skills) / usw.

Dieses E-learning ist kostenfrei zugänglich und richtet sioch an Medizinstudenten, Ärzte und Pflege, sowie alle Menschen, die mit der Behandlung und Pflege von COVID-19 Patienten involviert sind.

Neuigkeiten Corona Virus

Das Virus hat sich schnell auf das gesamte chinesische Festland und die Nachbarländer in Asien und auch in Massen weltweit ausgebreitet. Es wird erwartet, dass in den nächsten Wochen in allen Ländern eine Vielzahl von neu entdeckten Fällen auftreten wird. Den neuesten Berichten der WHO zufolge, befindet sich das Virus aktuell besonders international auf dem Vormarsch, während die Fallzahlen in China selbst, obgleich es nach wie vor dort die meisten gemeldeten Fälle gibt, sinken. Aktuell melden eine Vielzahl von Ländern weltweit sprunghafte Anstiege der Fallzahlen.

Aktuelle Informationen können von unseren Studenten über die Webseiten des Robert Koch Instituts und den Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschlands bezogen werden. Aktuell wird das Risiko von Reisen in das derzeit abgeriegelte Wuhan als ‘sehr hoch’ eingestuft. Von Reisen nach Shanghai wird nach wie vor aktuell nicht abgeraten.

Die WHO veröffentlicht regelmäßige Updates zur Lage in China und weltweit (in Englischer Sprache). Eine Übersicht der WHO der weltweiten Fallzahlen finden Sie hier.

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Das Risikoniveau ist von der WHO auf “sehr hoch” innerhalb Chinas und auf “hoch” für allen anderen Regionen weltweit eingestuft worden. Seit Januar 2020 wurde der ‘Global Public Health Emergency’ von der WHO ausgerufen. Das Risiko einer weltweiten Verbreitung ist aktuell sehr hoch.

In Shanghai haben die bestätigten Erkrankungsfälle begonnen bereits wieder unter 350 zu fallen, von denen auch weiterhin keiner im Shanghai East Hospital behandelt wird. Die weitere Ausbreitung des Virus in ganz China und weltweit ist aktuell sehr wahrscheinlich. Gegenwärtig spricht das Med’oPolo Internationale Famulatur und PJ Programm Shanghai eine moderate Reisewarnung für Shanghai aus. Die WHO hat ebenso keinerlei Beschränkungen für den internationalen Reiseverkehr empfohlen. Man muss jedoch auch in Shanghai aktuell mit Einschränkungen im öffentlichen Leben rechnen.

Am Flughafen Shanghai ist nach Anordnung einer Quarantänemaßnahme ein privater Transfer vom Flughafen nur noch nach vorheriger Registrierung möglich. Im Übrigen erfolgt der Transport in die einzelnen Bezirke mit Shuttlebussen, die von der Stadt Shanghai zur Verfügung gestellt werden.

Wir raten allen Studenten die klinischen Hygienestandards genau einzuhalten und große Menschenansammlungen zu meiden. Wir raten allen Studenten, die ihr Praktikum im März und April 2020 antreten wollen dringend, die weitere Entwicklung genau zu beobachten.

Die Stadt Shanghai hat offiziell keine Quarantäne für Rückkehrer*innen oder Besucher*innen aus einem Nicht-Risiko-Gebiet angeordnet. Als Risikogebiet ist zur Zeit nur die Provinz Hubei eingestuft. Abhängig von der weiteren Ausbreitung der Erkrankung ist es jedoch möglich, dass andere Gebiete als Risikogebiete definiert werden.

Die Entscheidung, ob nach der Einreise Quarantänemaßnahmen durchgeführt werden, wird auf verschiedenen Ebenen getroffen. Diese einzelnen Regelungen sind nicht einheitlich, so dass sich die Maßnahmen auch innerhalb Shanghais sehr unterscheiden können. In vielen Wohngebieten werden keine speziellen Regelungen für Rückkehrer*innen aus dem Ausland getroffen. Es ist jedoch auch möglich, dass Ihr Wohngebiet Ihnen den Zugang verwehrt, wie es in einzelnen Fällen vorgekommen ist, oder dass Sie bei Rückkehr zur Einhaltung einer zweiwöchigen Selbstquarantäne verpflichtet werden. Bitte nehmen Sie daher vor einer Ankunft in Shanghai unbedingt mit der Verwaltung Ihres Wohngebietes Kontakt auf und erfragen Sie die dort geltenden Bestimmungen.

Der innerstädtische Verkehr in Shanghai läuft mit wenigen Einschränkungen beim öffentlichen Nahverkehr fast normal.

Aufgrund der temporären Schliessung mehrerer Departments am Shanghai East Hospital raten wir angenommenen Studenten eine Verschiebung des Praktikums zu prüfen und sich in jedem Fall vor der Reise nach Shanghai vorsorglich auf der Krisenpräventionsliste ihres Heimatlandes zu registrieren (Siehe Links zu der Krisenvorsorgeliste Deutschlands bzw. der Reisevorsorgeliste Österreichs). Aufgrund der aktuellen Situation können geplante Rotationen bis einschliesslich August 2020 problemlos auf spätere Monate verlegt werden. Bitte schreiben Sie uns um Ihre Rotation neu zu planen!

Im Falle einer dramatischen Änderung der Situation werden neben unseres online Neuigkeiten Corona Virus alle Studenten, die sich derzeit in Shanghai befinden umgehend kontaktiert und über unsere Empfehlungen zu dem weiteren Vorgehen informiert.